Mittagsbetreuung Marloffstein

Atzelsberger Straße 18
91080 Marloffstein

Frau Renate Jähnert

Tel: 09131 920 16 25

Öffnungszeiten:
Montag - Donnerstag von 11:30-16:30 Uhr
Freitag von 11:30-14:30 Uhr

Mittagsbetreuung MA

 


Konzept der Mittagsbetreuung Marloffstein

Zusammenarbeit mit der Schule:

Um die Zusammenarbeit und den Austausch zu erleichtern, wird bereits im Anmeldeformular eine Schweigepflichtentbindung von Seiten der Eltern erbeten.

Personal:

5 erfahrene Mitarbeiterinnen, die zum Teil auf bereits 10-15 Jahren Erfahrung in der Kinderarbeit zu­rückblicken können. In der Kernzeit sind 3 Mitarbeiterinnen tätig.

Betreuungszeit:

Die Betreuung beginnt nach Schulschluss für die Kinder der Marloffsteiner Schule und für Kin­der aus dem Schulgebäude Langensendelbach, sobald diese mit dem Bus in den Räumen der Mittagsbetreu­ung eintreffen. Es wird anhand der Anmeldeliste dafür Sorge getragen, dass auch tatsächlich alle Kinder, die für den jeweiligen Tag angemel­det sind, anwesend sind. Bei Unstimmigkeiten wird sofort der Kontakt mit den El­tern und bei deren Nichterreichbarkeit mit der Schule auf­genommen. Während der Mittagsbetreuung obliegt dem Personal die Aufsichtspflicht.

Die Eltern können im Vorfeld bestimmen, wann und wie (Bus oder andere abholberechtigte Person) ihr Kind abgeholt bzw. selbstständig nach Hause gehen kann. Eine Änderung der Anwesenheit muss rechtzeitig schriftlich oder telefonisch bekannt gegeben werden. Eine Krankmeldung des Kindes muss schriftlich oder telefo­nisch erfol­gen.

Mittagessen:

Das Mittagessen wird von der Firma Bassalig Catering zubereitet und geliefert. Der Speiseplan kann im voraus unter www.bassalig-catering.de eingesehen werden. Das Essen wird am Monatsende für den Folge­monat bestellt. Um-, Ab- oder Neumeldungen können jederzeit, jedoch spätestens bis 14:30 für den Fol­getag erfolgen. Die Kostenabrechung erfolgt über den Schulverband Langensendelbach.
Kinder, die nicht am gemeinsamen Mittagsessen teilnehmen, können während des Essenszeitraumes ihre mit­gebrachten Mahlzeiten einnehmen. Es besteht auch die Möglichkeit, Mahlzeiten in einer Mikrowelle zu erwär­men.
Als Getränke werden Früchtetee, Apfelsaftschorle und Wasser bereitgestellt; finanziert werden diese über einen monatlichen Beitrag der Eltern.

Räumlichkeiten:

Die Mittagsbetreuung befindet sich im Untergeschoss der Marloffsteiner Schule mit separa­tem Eingang rechts am Schulgebäude. Es stehen ein kombinierter Spiel- und Bastelraum, ein Ruheraum mit Le­go- und Ruheecke und ein Speise- bzw. Hausaufgabenraum zur Verfügung. Des weiteren verfügt die Mittags­betreuung über eigene Toiletten, eine eigene Küche und einen großzügigen Gaderoben- bzw. Flurbereich. In den Räum­lichkeiten der Betreuung besteht Hausschuhpflicht.
Es stehen zahlreiche Möglichkeiten der kreativen Beschäftigung sowie Brettspiele, Bücher etc. zur freien Verfü­gung. Für sportl. Aktivitäten steht die Schulturnhalle und der Pausenhof mit Klettergerüst zur Verfügung.

Hausaufgaben:

Kinder der verlängerten Betreuung (länger als 14.30) können in zwei Gruppen an der Hausauf­gabenbetreuung teilnehmen. Diese erfolgt nach Absprache mit den Eltern, die festlegen können, ob und wann ihr Kind an dieser teilnehmen soll. Die Kinder erhalten bei Bedarf Unterstützung durch die Mitarbeiterinnen, je­doch keine individuelle Nachhilfe. Die Vollständigkeit der Hausaufgaben wird kontrolliert, aber ohne Vorgabe seitens der Lehrer. Die Endkontrolle der Hausaufgaben obliegt jedoch den Eltern.

Zusammensetzung der Schülerschaft:

In der Mittagsbetreuung werden Kinder der Klassen 1-4 jahrgangsstu­fenübergreifend betreut. Auch Kinder mit Behinderungen (z.B. Schwerhörigkeit, Aspergerautismus) werden in die Gemeinschaft integriert und nach Möglichkeit gefördert .

Pädagogisches Grundkonzept

Grundlage der Gestaltung der Mittagsbetreuung sind an aller erster Stelle die Bedürfnisse der Kinder nach ei­nem evtl. anstrengenden und durchstrukturierten Schulvormittag. Das heißt, innerhalb der Gruppe wird ver­sucht, dem Kind die Möglichkeit zu geben, sich ein eigenes Betätigungsfeld zu suchen oder sich zurück zu zie­hen. Das Kind kann also zwischen freier Aktivität, Kommunikation, Ruhe, Bewegungs- und kreativen Beschäfti­gungsangeboten frei wählen. Die Kinder können somit ihre Zeit in der Mittagsbetreuung selbst- oder zumin­dest mitbestimmen. Das Betreuungspersonal beobachtet und steuert nach Bedarf das Geschehen, macht Spielangebote und greift un­terstützend in Konfliktsituationen ein.
Durch Gemeinschaftsprojekte (z.B. Zaunmännchen im Pausenhof, Wandgestaltung im Flur) soll der klassenü­bergreifende Charakter der Betreuung und das Wir-Gefühl der Gruppe gestärkt werden.
Großer Wert wird auf soziale Kompetenzen, z.B. Respekt, Toleranz und Akzeptanz anderen gegenüber gelegt. Wichtig sind auch der Umgang mit Kompromissen, Regeln und Grenzen.

Musisch-kreatives Angebot

Während der Betreuungszeit kümmert sich täglich eine Mitarbeiterin um die Kinder, die aus den unterschied­lichsten Materialien mit unterschiedlichen Techniken etwas gestalten möchten. Als Vorlage dienen hierfür selbstgemachte Anschauungsobjekte, Anleitungshefte etc. Die Kinder finden Unterstützung, um Vorlagen um­zusetzen, aber auch Hilfe bei der Gestaltung eigener Projekte.
Wichtig ist dabei, den Kindern die Wertigkeit der Materialien zu vermitteln. D.h., vermeintlicher Müll für den Einen kann für den Anderen ein wichtiges Grundmaterial sein, aus dem er die tollsten Sachen herstellen kann. So verfügt die Mittagsbetreuung stets über einen großen Fundus an Dosen, Flaschen, Kartons, Stoffen, Wolle etc., der die Grundlage der meisten Bas­telarbeiten darstellt.
Folgende Techniken kommen hierbei insbesondere zum Einsatz:
Textiles Gestalten: Nähen, Filzen, Stricken, Häkeln
Holzarbeiten mit sägen, bohren, schrauben und hämmern z.B. Kugelbahnen, Holzmännchen etc.
Papiergestaltung mit Falten, malen etc.
Serviettentechnik auf Stoff, Wachs und Gläsern
Umgang mit Farben: Tempera- und Wasserfarben, Wachsmalkreiden und Buntstiften, Stempeln

Sport- und Bewegungsangebot

Im Anschluss an den Unterricht wird täglich ein Bewegungsangebot in der Turnhalle oder im Pausenhof von mind. 30 bis max. 60 min angeboten. Des weiteren gibt es regelmäßig nach den Hausaufgaben für die Kinder der Langzeitgruppe nochmals die Gelegenheit, sich im Freien oder in der Halle auszutoben. In dieser Zeit kön­nen die Kinder nach ihren Wünschen frei entscheiden, z.B. Fußball oder Brennball spielen oder an Gemein­schaftsspielen teilneh­men.
Zur Verfügung stehen in der Turnhalle alle Materialien des Sportunterrichts der Schule. Gerne werden aber auch Höhlen, Häuser oder ein Bällebad aus allen vorhandenen Materialien gebaut.
Im Pausenhof stehen außer dem Klettergerüst und aufgemalten Brettspielen (Mühle und Dame; die Figuren hierfür wurden mit den Kindern gestaltet), Straßentwister, Straßenmalkreide, Sprungseile, Hüpfbälle, Boccia, Federball- und Softtennissets etc. zur Verfügung.

Zusätzliche musisch-kreative und Sportangebote

Während der Mittagsbetreuungszeit werden folgende Kurse gegen Entgelt von externen Fachkräften angebo­ten: Englisch-, Französisch- und Flötenunterricht
Unentgeltlich wird 1x die Woche „Sport nach 1“ angeboten

Zum Seitenanfang